und wir kamen jeden sommer

Elona Beqiraj

und wir kamen jeden sommer

Gedichte

— 60 Seiten, 6 Abb., Klappenbroschur, 8,00 €
ISBN 978-3-86525-902-8

Elona Beqiraj schreibt Gedichte über die Folgen von Krieg und Migration. Sie schreibt über das Land ihrer Vorfahren – Kosova, ihr jahrelang nur bekannt aus Erzählungen und den Sommerferien. Gestellt wird die Frage nach Zu- und Unzugehörigkeit, nach der Balance zwischen dem Leben im Hier und den Erinnerungen an das Dort. In und wir kamen jeden sommer lesen wir Gedichte über Zerrissenheit, Verlust und das Alltägliche, wie Liebe, Hoffnung und die Grenzen des Vertrauens.



sie haben uns
die häuser genommen
und daraus
ruinen gemacht.

aus dem Gedicht exil #1
@unesjomajo

Elona Beqiraj ist 1997 als Kind albanischer Eltern in Niedersachsen geboren. Aufgewachsen in Verden studiert sie seit 2018 Politikwissenschaft in Hannover. Neben der Präsenz auf Instagram (@unesjomajo) veröffentlichte sie 2017 »Redefining Beauty« – ein Fotoprojekt über die Wahrnehmung von und den Umgang mit Akne in der Adoleszenz. Mit »und wir kamen jeden sommer« liegt nun ihr erster Lyrikband vor.

re:sonar verlag