Es brüllt durch die Atmosphäre

Misheel Enkh-Amgalan

Es brüllt durch die Atmosphäre

Gedichte

— 64 Seiten, Klappenbroschur, 8,00€
ISBN 978-3-86525-903-5

In ihrem ersten Lyrikband Es brüllt durch die Atmosphäre schreibt Misheel Enkh-Amgalan über die Dichte und Fragilität der Liebe, über Schmerz, Vergänglichkeit und über das, was bleibt. Dabei setzt sie an den Rändern der Gesellschaft an. In ihren erzählenden Gedichten werden die Perspektiven marginalisierter Identitäten laut: Wir lesen von gesellschaftlichen Außenseiter*innen, die wegen ihrer Sexualität, Kultur, Armut oder ihren Lebenskonzepten vom Mainstream abweichen. Ihre Lyrik ist ein Nischenraum, in dem Unsicherheiten und Ungewissheiten von Ausgegrenzten hörbar werden. Feinfühlig und in aller Härte wird hier aufgezeigt, wie schwer die Identitätsbildung sein kann, wenn man sich in das vorherrschende soziale und kulturelle Gefüge nicht eingliedern kann, nicht eingliedern will. 





Wir sind Monster
Für die ihr noch keine Namen habt

aus dem Gedicht SCHISSER

Die ersten 100 Exemplare sind nummeriert.
#ohnefolie

@misheel.ea

Misheel Enkh-Amgalan, geboren 1997 in der Mongolei, kam im Alter von fünf Jahren mit ihrer Mutter nach Hannover. Sie studierte Politikwissenschaften in London und Berlin, wo sie derzeit lebt und arbeitet. Neben Beiträgen für das Missy Magazin schrieb sie Slam-Texte für I’Slam – ein Künstlerverein muslimi- scher Jugendlicher – und trat als Act bei den NSU-Monologen und in der Senatsverwaltung für Justiz und Anti-Diskriminierung auf. Als E-Learning Teacher betrieb sie Bildungsarbeit gegen Hate Speech und beteiligte sich an diversen Projekten in Neukölln und Linden Nord.

re:sonar verlag